top of page
  • Intervivos AG

6 Tipps, um gesund durch die kalte Jahreszeit zu kommen.


Der Winter ist da! Er zieht übers Land und legt seine kalte Decke über uns. Mit ihm verändert sich auch die tägliche Lebensführung: Vom Außen zieht es uns rein in die Wärme, man macht es sich gemütlich und schützt sich vor den rauen Bedingungen dieser Jahreszeit. Mit jedem Grad weniger müssen wir mehr darauf achten, dass wir in unserer körperlichen wie auch emotionalen Kraft bleiben.


Auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden sollten wir das gesamte Jahr über achten, na klar. Doch im Winter fängt man sich schneller temporäre Krankheiten wir Erkältungen, Infekte, Grippe oder Corona ein. Wie man sich davor gut schützen und insgesamt gesund durch die kalte Jahreszeit kommt, darum soll es hier gehen.





Im Winter arbeitet unser Immunsystem härter, um uns zu schützen. Unser System muss sich an die Kälte anpassen, genauso wie auch an die Dunkelheit. Man hält sich vermehrt in Innenräumen auf, die durch das Heizen eine trockene Luft haben und verkühlt sich draußen schneller.


Worauf sollte man also immer achten?


1. Gute Hygiene.


Der einfachste und sehr effektive Schutz ist die alltägliche Hygiene. Dazu gehört vor allem, sich die Hände zu waschen, wenn man von draußen kommt. Ist man draußen unterwegs, sollte man sich nicht ins Gesicht fassen, da dadurch Keime und Bakterien verteilt werden und in die Schleimhäute gelangen können. Beim Niesen oder Husten immer daran denken, die anderen davor zu schützen.


2. Direkter Schutz vor Viren.

Auch wenn es möglicherweise nicht mehr so hip ist, eine Maske zu tragen, so ist dazu definitiv zu raten, wenn man sich an Orten mit vielen Menschen befindet oder engen Kontakt damit hat. Eine Maske schützt einen selbst und das Umfeld nicht nur vor Corona, sondern auch vor weiteren Infekten.


3. Trockenheit vermeiden.

Insgesamt sollte man darauf achten, die Schleimhäute feucht zu halten und auch die Haut zu pflegen. Trockenheit in den Schleimhäuten verringert ihre Schutzbarriere und auch trockene Haut strengt unser System an. Also genug trinken, sich eincremen und vielleicht mal eine Nasenspülung einführen. Ebenso die Räume lüften und selber regelmäßig an die frische Luft gehen. Unser Geheimtipp: Das VirX Nasenspray zur Prävention von Viren.


4. Vorbeugen.

Neben der Aufrechterhaltung guter Gesundheitsgewohnheiten ist es auch wichtig, Maßnahmen zu ergreifen, um die Verbreitung von Krankheiten zu verhindern. Dazu gehört es, engen Kontakt mit kranken Menschen zu vermeiden, Mund und Nase beim Niesen oder Husten zu bedecken und zu Hause zu bleiben, wenn man sich unwohl fühlt.


5. Bewegung & Ernährung.

Eine ausgewogene Ernährung mit einer Vielzahl von Obst, Gemüse, Vollkornprodukten und mageren Proteinen kann das Immunsystem stärken. Regelmäßige Bewegung kann ebenfalls dazu beitragen, den allgemeinen Gesundheitszustand zu verbessern und chronischen Krankheiten vorzubeugen. Ganz nebenbei verhilft beides auch zu einer mentalen Balance.


6. Mentales Wohlbefinden.

Der Winter schränkt durch Kälte & Dunkelheit auf so manchen Ebenen ein. Vielen Menschen macht der Winter mental und emotional zu schaffen. Sich Zeit und Ruhe für sich zu nehmen, den Körper bewusst zu pflegen und seine Kreativität aktiv zu fördern, kann hier helfen. Sich mit Freunden verabreden, vielleicht (gemeinsam) ein neues Hobby finden, kleine Wellnessmomente zu genießen… und nicht vergessen, jeden Sonnenstrahl einzufangen, den man bekommen kann.


Dies alles kann helfen, gesund durch den Winter zu kommen.

bottom of page