Suche
  • Intervivos AG

Corona, Erkältung, Grippe oder Allergie?

Corona, Erkältung, Grippe oder Allergie?

Eine Übersicht der Symptome und was für Betroffene zu beachten ist



Disclaimer: Wir möchten darauf hinweisen, dass die aufgelisteten Informationen zur allgemeinen Orientierung dienen. Jeder Mensch besitzt ein individuell starkes Immunsystem und reagiert dementsprechend unterschiedlich. Bevor Sie agieren, sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt. Handeln Sie eigenverantwortlich und achten Sie auf Ihre Gesundheit!



Die Allergiesaison hat begonnen und die Corona-Pandemie ist noch nicht vorüber. Seit zwei Jahren versuchen wir das Virus einzudämmen und eine Verbreitung der Krankheit zu vermeiden. Vor allem die immer neu auftretenden Virusvarianten, wie die Omikron-Variante aus Botswana, erschweren uns den Weg, wieder in den normalen Alltag einzukehren.

Doch wie unterscheidet man eine normale Erkältung von einer Covid-19-Infektion? Haben Betroffene nur eine Grippe oder erscheinen Anzeichen einer Allergie? Die Symptome richtig zuzuordnen, kann eine Herausforderung sein und ist selbst für medizinisches Fachpersonal mit Schwierigkeiten verbunden. Denn die Symptome einer Corona-Infektion ähneln denen einer Erkältung oder einer Grippe:



Corona, eine Erkältung, wie auch eine Grippe sind ansteckende Atemwegsinfektionen, ausgelöst durch verschiedene Viren. Beispielsweise führen Rhinoviren zu Erkältungen, Influenzaviren zu einer Grippe und das Coronavirus SARS-2 zu einer Covid-Erkrankung.

Am häufigsten treten Symptome wie Fieber, Halsschmerzen, Husten oder Schnupfen auf, wobei bei einer Erkältung eher selten Fieber festgestellt wird. Ein besonderes Merkmal der Corona-Infektion sind Störungen im Geschmacks- und Geruchssinn. Allgemeine Abgeschlagenheit, Atemnot sowie Kopf- und Gliederschmerzen können ebenfalls auftreten.

Die Anzeichen bei Betroffenen variieren stark. Eine Infektion des Covid-19-Virus kann durchaus symptomfrei verlaufen, wobei aber auch schwere, lebensbedrohliche Verläufe möglich sind. Einen schweren Verlauf dieser Krankheit, ist vor allem bei Risikogruppen, wie z.B. ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen zu verzeichnen. Möglich sind verschiedene Komplikationen, wie Versagen der Kreislauf- und Atemfunktion, sowie schwere Entzündungsreaktionen.



Es wird jedoch ausdrücklich empfohlen, Rücksprache mit seinem Hausarzt zu halten. Diese Auskünfte dienen zur Orientierung und treffen nicht auf jeden zu. Jeder Mensch hat ein unterschiedlich starkes Immunsystem und weist auf verschiedene Symptome auf. Daher benötigt jede Person seine eigens individuelle Behandlung zum Krankheitsverlauf.

Wer solche Symptome nachweisen kann, sollte sich umgehend in die Selbstisolation begeben und das weitere Vorgehen telefonisch mit einem Arzt absprechen. Erst eine Testung auf Covid-19 ist unumgänglich und sollte von medizinischem geschultem Personal ausgeführt werden. Bis genaue Ergebnisse aus dem Labor vorliegen, sollten Betroffene alle Kontakte reduzieren.



Bei Fragen rund um das Thema Corona stehen Ihnen lokale Corona-Hotlines und der ärztliche Bereitschaftsdienst (116117) telefonisch zur Verfügung. Da Atemnot oder Kurzatmigkeit grundsätzlich zu Notfällen gezählt werden, sollten Sie umgehend den Notarzt (112) verständigen.


Quelle: Corona, Erkältung, Grippe oder Allergie? | Apotheken Umschau (apotheken-umschau.de), https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/basisinformationen/symptome-und-krankheitsverlauf/